Ausbildung

Wir suchen dich!

Jedes Jahr sind wir auf der Suche nach motivierten und praktisch begabten Auszubildenden und Praktikanten, die Interesse für High-Tech mitbringen. Mit einer Ausbildung bei Gebhardt seid ihr von Anfang an mittendrin in einem der führenden Unternehmen im Werkzeugbau. Wir beliefern namhafte Kunden wie Daimler, BMW oder Audi mit unseren Produkten und sind beispielsweise an der Produktion von Automobilen wie dem neuen Audi R8 V10 beteiligt.

Als mittelständisches Unternehmen mit ca. 90 Mitarbeitern gibt es viele Einsatzmöglichkeiten für deine individuellen Interessen. Werde Teil unseres motivierten Teams.

Ausbildung zum/zur Werkzeugmechaniker/in

Dauer

3,5 Jahre (Verkürzung auf 3 Jahre unter bestimmten Voraussetzungen möglich)  

Verlaufsplan

1. Lehrjahr

  • Grundfertigkeiten (Feilen, Sägen, Bohren, Biegen, Gewindeschneiden, Schweißen): 4 Monate
  • Fräsen (Material vorfräsen, Passungen fräsen, Bohren auf der Fräsmaschine, Fasen fräsen): 2 Monate
  • Drehen (Plan- und Längsdrehen, Passungen drehen, Bohren und Innenausdrehen, Gewinde schneiden, Rändeln): 2 Monate
  • Materialvorbearbeitung (Einarbeitung auf den einzelnen Maschinen, Kennenlernen der verschiedenen Materialien und deren Eigenschaften, (Material für die Fertigung vorbereiten): 2 Monate
  • Schlosserei (Kanten brechen, Teile beschriften, Vorbereitung für die Wärmebehandlung): 1 Monat.

2. Lehrjahr

  • Flachschleifen (Einarbeitung in das Verfahren Schleifen und Bearbeitung von Betriebsaufträgen): 2-3 Monate
  • CNC Fräsen (Einarbeitung in das Verfahren CNC Fräsen, Herstellen eines Bohrständers, Bearbeitung von Betriebsaufträgen): 3 Monate
  • Montage + Fertigungskontrolle (Montage von Vorrichtungen und Folgeverbundwerkzeugen, Herstellen von Musterteilen, Oberflächenveredelung, Teile versandfertig machen, Kontrolle von Einzelteilen vor der Montage, Laserbeschriftung): 4 Monate
  • Pneumatik- und Hydraulikkurs (intern, Aufbau von Schaltungen, Kennenlernen von Einzelkomponenten): 4 Wochen
  • Abschlussprüfung Teil 1 (Vorbereitung zur Abschlussprüfung Teil 1): 6 Wochen

3. und 4. Lehrjahr

Schon sehr praxisnaher Einsatz in unserer Fertigung, z.B.:

  • Flachschleifen (Schleifen von Werkzeugeinzelteilen für die Fertigung von Folgeverbundwerkzeugen)
  • CNC Fräsen (Fertigung von Frästeilen und Prototypenplatinen)
  • Montage + Fertigungskontrolle (Einarbeitung in Montagetätigkeiten, Mitarbeit bei Erprobung und Werkzeugabstimmarbeiten)
  • Draht- und Senkerodieren (Aufspannen der Werkstücke, Einrichten der Maschine, Programme schreiben und Bearbeitung ausführen)

Schweißen in der Ausbildung:

Schutzgasschweißen (WIG Verfahren):
  • Schweißgerät aufbauen, Elektroden Auswahl, Schweißen von Kehlnähten, I Nähten und V Nähten in Wannen und Zwangslage
  • Zu verschweißende Werkstoffe: Aluminium und Stahl,
  • Ausführliche Einweisung in das Reparatur Schweißen von gehärteten Werkzeugstählen, Vorheiztemperaturen kennen lernen, ZTU Schaubilder lesen,
  • Theoretische Werkstoffkunde, Hart Auftragungen, Ausführliche Einweisung in die UVV
Lichtbogen Hand Schweißen:
  • Schweißgerät aufbauen, Elektroden Auswahl, Schweißen von Kehlnähten, I Nähten und V Nähten in Wannen und Zwangslage,

  • Ausführliche Einweisung in die UVV
Pneumatik – Lehrgang in der Ausbildung:
  • Kennenlernen von Einzelkomponenten in der Pneumatik, Berechnen von Kolbenkräften, Bearbeiten von Problemaufgaben (theoretisch und praktisch),

  • Anwendung und Wirkungsweise einzelner Bauteile, Verknüpfungen erstellen.

Ausbildungsprofil

Handwerkliche Präzision und Geschick, gutes räumliches Vorstellungsvermögen und eine kommunikative und neugierige Persönlichkeit

Wenn du diese Eigenschaften mit Deiner Art zu arbeiten verbinden kannst, dann ist die Ausbildung zum Werkzeugmechaniker/in genau das Richtige für Dich. Im Laufe der Ausbildung nimmt Dein Aufgabenfeld stetig zu und Du übernimmst unter Anleitung des Ausbilders immer mehr Projekte selbstständig.  

Schulbildung

Haupt- oder Realschulabschluss mit guten Noten

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Industriemeister/in
  • Techniker/in
  • Konstrukteur/in
  • Bachelor of Engineering

Ansprechpartner

Hubert Ruff, mail: ruffgebhardt-gmbh.de

Bewerbung für 2018

Die Ausbildungsplätze für 2017 sind bereits vergeben, für 2018 sind wir wieder auf der Suche nach Auszubildenden! Sendet eure Bewerbungsunterlagen ab dem 01. Juli bis spätestens 30. September 2017 (Datum des Poststempels zählt) an:

Gebhardt Werkzeug- und Maschinenbau GmbH
Ausbildung / z. Hd. Herrn Ruff
Löwenstraße 4-8
88255 Baienfurt